Wissenswertes     Venenleiden     Stützstrumpfe



Allgemeine Informationen

Über 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Beinproblemen oder Erkrankungen
des Venensystems.

Mit BAHNER Stützstrümpfen können Sie einen wichtigen Beitrag zu Gesundheit und Schönheit Ihrer Beine leisten, denn BAHNER Stützstrümpfe unterstützen mit dem anatomisch richtigen Verlauf der Stützkraft aktiv die Funktionsweise Ihres Venensystems, das heißt der Druck nimmt von der Fessel bis zum Oberschenkel stufenweise ab.

Venenleiden

Wodurch entstehen Venenleiden?

Der Blutkreislauf stellt sich vereinfacht wie folgt dar. Vom Herz aus wird das Blut über die Arterien (rot) in die Beine gepumpt. Aufgabe der Venen (blau) ist es, das Blut wieder zurück in das Herz zu transportieren. Die Venenklappen im Inneren der Venen öffnen sich nur herzwärts und schließen sich in den Druckpausen wieder, so dass kein Blut zurück in die Beine fließen kann.

Bei großer Belastung wie zu langes Stehen oder Sitzen, zu hohes Gewicht, mangelnde Bewegung oder in der Schwangerschaft kann es zu einer Erweiterung der Venen kommen. Die Venenklappen schließen nicht mehr und das Blut staut sich zurück. Die Beine schwellen an, werden schwer und müde. Es kommt zu Kribbeln, Spannungsgefühl und Druck in den Beinen.

Hier sorgen Stützstrümpfe für Abhilfe.

Stützstrümpfe

Wie helfen Stützstrümpfe Ihren Beinen?

Wenn von außen Druck auf das Bein einwirkt, bekommt das Gewebe festeren Halt und die Venen werden zusammengedrückt. Dadurch wird die Durchblutung gefördert, die Venenklappen können sich wieder schließen und die typischen Beinbeschwerden können gelindert beziehungsweise vermieden werden. Der Blutkreislauf funktioniert wieder.

An der Fessel arbeiten BAHNER Stützstrümpfe mit dem stärksten Druck.
Sie geben den Fesseln Halt und massieren den ganzen Tag.

An den Waden werden Ihre Beine nur so stark massiert,
dass die Venenfunktion optimal unterstützt wird.

Am Oberschenkel und an der Hüfte ist noch ein leichter Druck vorhanden, der Strumpf engt jedoch nicht ein.